Konrad Geiger


Ein Koch, ein wirklich guter Koch, ist ein göttliches Wesen”,
sagte der französische Philosoph und Feinschmecker Voltaire. Damit unsere Kunden dem Himmel näher kommen, lassen wir die Bio-Feinschmecker Gewürze von einem wirklich guten Koch mischen.

Esst und genießt, habt Freude an meinen Kreationen! Der deutsch-amerikanische Spitzenkoch Konrad Geiger ist berühmt für seine phantasievollen und verführerischen Kompositionen, die selbst den bodenständigsten Esser auf neues Terrain locken. Unter gehobener Kochkunst versteht der Meister nämlich weit mehr als Gänsestopfleber mit einer witzigen Soße. Geigers Schöpfungen wie “Bayerisch Sushi” aus Lachsforellen, Rettich, Kartoffeln und Wirsing sind längst Klassiker auf seiner Karte.

Der Hauptunterschied zu vielen Kollegen, die in der Oberliga brutzeln, besteht jedoch in der ausgeprägten Bio-Philosophie des Kochprofis. Als Küchenchef des Gourmet-Restaurants “Fürstenfelder” in der Nähe von München sorgt er dafür, dass ausschließlich Produkte aus biologischem Anbau, artgerechter Tierhaltung und anderen naturnahen Konzepten auf den Teller kommen. Seine Überzeugung: Biologische Rohstoffe müssen in der gehobenen Küche eine Selbstverständlichkeit sein. Wie soll etwas Vernünftiges herauskommen, wenn Topköche nur auf den Preis schauen und keinen Wert auf die Herkunft der Ware legen.

Kulinarischer Kosmopolit

Von Kindesbeinen an hat der Sohn deutscher Auswanderer einen engen Bezug zum biologischen Landbau. Der Münchner Vater mit niederbayerisch-bäuerlichen Wurzeln betätigte sich in der neuen Heimat auf zehn Hektar Land als Freizeit-Ökolandwirt, die Mutter aus dem Schwarzwald kochte daraus leckeres Essen für die ganze Familie. Diese kulinarische Früherziehung blieb nicht ohne Folgen: Noch heute mache ich alles, was es in meinem Restaurant gibt, selber, sogar Brot oder Ketchup. Auch das Kochtalent scheint in der Familie zu liegen. Als Privatköchin des Schauspielers Jerry Lewis macht sich seine schwäbische Großtante einen Namen, der junge Konrad Geiger gewinnt mehrere nationale College-Kochwettbewerbe.

Das Profi-Handwerk der gehobenen Küche erlernt er in Europa. Der Lehre im baden-württembergischen Freudenstadt folgen drei Jahre Haute Cuisine im berühmten Wintersportort Zermatt in der Schweiz. Von dort reist der Kosmopolit als Erster Koch auf dem Kreuzfahrtschiff MS Europa zweimal rund um die Erde und durch die Küchen dieser Welt. Er probiert Brotfrüchte im Südsee-Paradies Moorea, entdeckt wildwachsende Buschtomaten in einem australischen Gemüseladen und studiert die japanische Kunst, einen 120 Kilogramm schweren Yellow-Fin-Thunfisch in Sushi-Häppchen zu zerschneiden. Die globale Vielfalt an Früchten, Aromen und Zubereitungsarten begeistert mich.

Überraschende Geschmackserlebnisse

Mit vielen Inspirationen aus den Kochtöpfen der Welt wieder in Schwaben angekommen, reüssiert Konrad Geiger als Küchenchef im Stuttgarter Restaurant “Alt-Cannstadt”. Sein Erfolgsrezept: regionale, hochwertige Rohstoffe ­ wenn möglich in Bio-Qualität ­, veredelt durch hohe Kochkunst und einen aufregenden, aber zugänglichen Cross-Culture-Stil. Meine Gäste vermissen nichts auf dem Teller, aber ich animiere sie. Wie zufällig schmuggle ich zum Beispiel mit einem Karrée vom heimischen Reh ein orientalisch gewürztes Tabouleh und eine mexikanische Schokoladensoße in ihren Mund und kreiere so ein überraschendes Geschmackserlebnis. Nach drei Jahren ist das schwäbische Gourmet-Restaurant ein Publikumsliebling vor Ort und erhält viel Aufmerksamkeit in der Feinschmecker-Presse.

Bio in Bayern

Seinen großen Traum, als Chef eines reinen Bio-Spitzenrestaurants zu arbeiten, erfüllt er sich im oberbayerischen Fürstenfeldbruck. Ein idealer Standort, wie er meint, durch die vielen großen und kleinen Bio-Anbauverbände und ökologisch wirtschaftenden Landwirte in der Nähe. Neben der kontinuierlichen Suche nach regionalen Lieferanten engagiert sich der Vater zweier Töchter in der Initiative der EUROTOQUES-Chefköche auch europaweit für eine gesunde Ernährung. Geiger ist zudem Mitglied der Vereinigung “Bio-Spitzenköche”. Die Gruppe von Gourmetprofis hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch unwiderstehliche Gaumenfreuden möglichst viele Menschen vom Geschmack und der Qualität von Bio-Lebensmitteln zu überzeugen. Für mich ist es das Allerschönste, aus hochwertigen Rohstoffen etwas Außergewöhnliches zu zaubern, so dass selbst der anspruchsvollste Gastrokritiker nichts vermisst. Nach kulinarischen Entdeckungsreisen durch Österreich, die Schweiz, USA, Australien und Spanien verwöhnt der Küchenzauberer seine Gäste derzeit mit orientalischen Genüssen wie “Muskatkürbis-Koskosnuss-Suppe mit Curry” oder “Wachtel-Kebap mit Sesampaste”.

Konrad Geigers Gewürzmischungen bei Herbaria

Wer Konrad Geigers Kochkunst zu Hause genießen möchte, hat nun erstmalig die Gelegenheit, die phantasievollen Würzideen bei der Firma Herbaria zu kaufen. Die Bio-Feinschmecker Linie startet deutschlandweit mit Gourmet-Gewürzmischungen zur deutschen, mediterranen und asiatischen Küche.

 

 


www.fuerstenfelder.com
Konrad Geiger

Küchenchef der Fürstenfelder Gastronomie, Fürstenfeldbruck

 



www.bio-spitzenkoeche.de